«Klartext der SVP» im Faktencheck

Veranstalter
Wann
11.03.2022
Zeit
Ort
Kontakt

SVP-Kantonsrat Dani Blättler behauptet im «Aktuell» (Klartext) vom 10.März 2022, dass einzelne Mitglieder der GLP kein Verständnis für die (einheimische) Landwirtschaft zeigten, da die GLP im 2021 die beiden radikalen Agrarinitiativen, welche das Obwaldner Volk mit 72% ablehnte, befürwortet habe. Herr Kantonsrat Blättler, von wo haben Sie diese Falschinformationen? Von Ihrem Parteisekretariat in Bern? Würden Sie nämlich auf der Homepage der GLP Schweiz nachlesen, so würden Sie feststellen, dass die GLP Schweiz bei der Pestizidinitiative Stimmfreigabe beschlossen hat. Auch übersieht SVP-Kantonsrat Dani Blättler bewusst oder unbewusst, dass die GLP Obwalden erst am 11. Juni 2021 gegründet wurde und die Abstimmung zu den Agrarinitiativen bereits zwei Tage später, am 13. Juni 2021 stattfand. Wie sich die GLP Obwalden dabei in die Parolenfassung der GLP Schweiz hätte einbringen können, bleibt das Geheimnis von SVP-Kantonsrat Dani Blättler. Wir lassen uns gerne aufklären. 

 

Weiter stellt sich die Frage, warum Herr Blättler im Klartext Umweltanliegen generell in die links-grüne Ecke schiebt? Wann erkennt die SVP endlich, dass sauberes und genügend Wasser, gesunde Böden und ein Klima, das nicht aus den Fugen gerät, für uns alle, ob links oder rechts politisierend, existentielle Lebensgrundlagen bilden? Als progressive Mitte-Partei hat die GLP das längst erkannt. Deshalb setzen wir uns für eine generationenverträgliche (Umwelt)politik ein und orientieren uns an Fakten und nicht an Unwahrheiten. SVP-Kantonsrat Dani Blättler und der ganzen SVP wünschen wir, dass sie sich bei ihren künftigen Klartexten ebenfalls an Tatsachen orientieren und keine Mythen und Halbwahrheiten verbreiten. 

 

glp Obwalden für den Vorstand 


Tim Vogler und Paddy Matter